Wangen-Brüttisellen: Verkehrsunfall fordert Schwerverletzte - Zeugenaufruf

12.09.2019 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Unfallstelle

Bei einer Kollision zwischen einem Lastwagen und einer Motorfahrradlenkerin hat sich am Donnerstagmorgen (12.9.2019) in Wangen (Gemeindegebiet Wangen-Brüttisellen) die Zweiradfahrerin schwere Verletzungen zugezogen.

Kurz nach 8:30 Uhr fuhr ein 24-jähriger Mann mit seinem Lastwagen von der Ruchstuckstrasse Richtung Förliwiesenstrasse. Auf der Kreuzung mit der Altwiesenstrasse kollidierte er mit einer 18-jährigen Mofa-Lenkerin, welche auf der Altwiesenstrasse Richtung Haldenstrasse fuhr. Bei dieser Kollision zog sich die Zweiradlenkerin schwere Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde die Verletzte mit einem Rettungswagen in ein Spital gefahren.
Die genaue Unfallursache ist derzeit nicht bekannt. Sie wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft See-Oberland abgeklärt.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Stadtpolizei Dübendorf, eine Ambulanz des Rettungsdienstes Winterthur sowie der zuständige Staatsanwalt im Einsatz.

Zeugenaufruf: Personen, welche zu diesem Verkehrsunfall Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Winterthur, Tel. 052 208 17 00, in Verbindung zu setzen.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Ralph Hirt

Downloadbild nur mit Quellenangabe KAPO Zürich verwenden

Zurück zu Medienmitteilungen