Horgen: Fussgängerin bei Unfall schwer verletzt - Zeugenaufruf

23.01.2020 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

VU Horgen

Bei der Kollision eines Autos mit einer Fussgängerin in Horgen ist am Mittwochabend (22.1.2020) eine junge Frau schwer verletzt worden.

Um 20.40 Uhr fuhr ein 68-jähriger Lenker mit seinem Wagen auf der Seestrasse in Richtung Zürich. Auf der Höhe der Liegenschaft Nummer 212 kollidierte das Auto mit einer 17-jährigen Fussgängerin, welche die Strasse im Bereich des Fussgängerstreifens überqueren wollte. Mit schweren Verletzungen wurde die Fussgängerin mit einem Rettungsfahrzeug ins Spital gefahren. Wegen des Verkehrsunfalls musste die Strasse für rund zwei Stunden gesperrt und der Verkehr durch die Feuerwehr Horgen umgeleitet werden.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Neubüel, Telefon 043 833 17 00, in Verbindung zu setzen.


Kantonspolizei Zürich
Mediendienst
Stefan Oberlin
 

Zurück zu Medienmitteilungen