Oberembrach: Verkehrsunfall fordert Schwerverletzten

19.03.2020 - Medienmitteilung

Zurück zu Medienmitteilungen

Unfallort

Bei einer Streifkollision zwischen einem Fahrrad und einem Personenwagen hat sich am Donnerstagnachmittag (19.3.2020) in Oberembrach der Zweiradlenker schwere Verletzungen zugezogen.

Kurz von 14.30 Uhr fuhr ein 74-jähriger Fahrradlenker talwärts auf der Pfungenerstrasse Richtung Oberembrach. Höhe Unterwagenburgstrasse streifte sein Fahrrad den entgegenkommenden Personenwagen einer 38 Jahre alten Frau. Durch die seitliche Kollision stützte der Mann und verletzte sich dabei schwer. Nach der Erstversorgung vor Ort durch ein Ambulanzteam wurde er mit einem Rettungswagen in ein Spital gefahren.

Wegen des Unfalls musste das betroffene Teilstück der Pfungenerstrasse bis ca. 16.30 Uhr für den Verkehr gesperrt werden. Die Verkehrsgruppe der Feuerwehr Embrachertal richtete eine entsprechende Umleitung ein.

Die genaue Unfallursache ist Gegenstand laufender Untersuchungen, welche durch die Kantonspolizei Zürich, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwalt, geführt werden.

Kantonspolizei Zürich
Mediendienst / Tel. 044 247 36 36
Ralph Hirt
 

Zurück zu Medienmitteilungen